Totale Sonnenfinsternis 2013 - Atlantik - Gabun - Uganda - Kenia - Kreuzfahrten - Reise zur Sofi - Eclipse 2013 - Reisen zur Sofi - SoFi 2013
IN DER HITZE DER TROPEN

Reiseangebote zur Totalen Sonnenfinsternis am 03.11.2013

Sonnenfinsternis 2013

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Eclipse-Reisen.de 2002 - 2013, all rights reserved

EINFÜHRUNG

Die SoFi am 03.11.2013 beginnt vor der amerikanischen Ostküste südlich der Bermuda-Inseln als ringförmige Finsternis. Bereits nach einigen hundert Kilometern wird sie total, weil der Kernschatten nun die Erdoberfläche erreicht.
Während die Schwarze Sonne den Atlantik überquert und die Kapverden in etwa 500 Kilometern Entfernung passiert, nimmt die Dauer der totalen Phase rasch zu. Die maximale Bedeckungsdauer mit 1m40s vor der Küste Liberias erreicht, wobei die Breite des Kernschattens nur 57.5 km beträgt. In Gabun hat der Finsternispfad erstmals Landkontakt. Er überquert dann Zentralafrika in Äquatornähe und erreicht schließlich Ostafrika. Dort endet die Sonnenfinsternis - ohne wieder ringförmig zu werden (!) - im Grenzgebiet zwischen Äthiopien und Somalia.

Sonnenfinsternis 2013

Gemäß nachstehenden Karten von Jay Anderson besteht die geringste Bewölkungswahrscheinlichkeit entlang der Zentralzone einerseits im Atlantik und andererseits im Osten von Afrika. Die sehr detaillierten Analysen des kanadischen Experten auf dessen Homepage zeigen, dass in Uganda ein kleines Gebiet nördlich des Ortes Pakwach (Detailkarte, 167 kb) klimatisch deutlich bevorzugt ist. In Kenia herrschen am Lake Turkana (Detailkarte, 118 kb) die besten Bedingungen, in Äthiopien - soweit es erreichbare Regionen betrifft - im Gebiet südlich von Yabello (Detailkarte, 89 kb).

Durchschnittlicher Bewölkungsgrad (in %) im Monat November
Durchschnittlicher Bewölkungsgrad (in %) im Monat November entlang der gesamten Zentralzone

Durchschnittlicher Bewölkungsgrad (in %) im Monat November
Durchschnittlicher Bewölkungsgrad (in %) im Monat November entlang der Zentralzone in Afrika

Eine detailliertere und durch mehrere Diagramme ergänzte Einführung zur SoFi am 03.11.2013 finden Sie auf Sonnenfinsternis.org.

REISEHINWEISE

Die Sonnenfinsternis am 03.11.2013 findet im tropischen Klimagürtel statt. Dementsprechentsprechend sollten Sie sich rechtzeitig um eventuell notwendige Impfungen (Hepatitis A, Typhus, Gelbfieber usw.) und eine ausreichende Malaria-Prophylaxe kümmern.
Einen Überblick über die erforderliche Gesundheitsvorsorge geben die Reise Gesundheits Informationen von Travel Med. Dort können Sie sich eine Apotheke in Ihrer Nähe angeben lassen, die professionelle reisemedizinische Beratung anbietet und Ihnen i.d.R. auch einen entsprechend spezialisierten Arzt nennen kann.

Einreise-Bestimmungen können sich immer mal wieder ändern, weshalb wir Ihnen dringend nahelegen, sich auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes zu informieren. In den afrikanischen Ländern, die in der Zentralzone liegen, ist die Sicherheitslage zum Teil sehr angespannt. Viele Regionen - darunter auch die Gegend um den Lake Turkana - leiden unter einer hohen Kriminalitätsrate und Stammesrivalitäten. Informationen zur Sicherheitslage in ihrem Reiseland erhalten Sie ebenfalls beim Auswärtigen Amt.

Der Verlust einer teuren astronomische Ausrüstung ist durch eine normale Reisegepäck-Versicherung meist nicht abgedeckt. Eventuell werden auf konkrete Anfrage jedoch von Amateurastronomen, die beruflich als Versicherungsagenten tätig sind, spezielle Teleskopversicherungen angeboten.

Wenn Sie umfangreiches Equipment mitnehmen, überschreiten Sie leicht die Freigrenze (i.d.R. 20 kg) für die Gepäckbeförderung in Flugzeugen. Für das Mehrgewicht werden Sie u.U. kräftig zur Kasse gebeten. Um solche Kosten zu umgehen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. So könnten Sie gerade bei einer Kurzreise von nur wenigen Tagen das übrige Gepäck auf ein unbedingt notwendiges Minimum reduzieren, um unter den 20 kg zu bleiben. Bei geringem Übergewicht können Sie auch auf die Kulanz der Fluggesellschaft hoffen - darauf setzen sollten Sie jedoch nicht. Erfolgversprechender ist es, das Handgepäck, also das, was Sie mit in die Flugzeugkabine mitnehmen, aufzustocken. Seit die Sicherheitskontrollen an den meisten Airports verschärft worden sind, wird allerdings wieder recht penibel auf Größe und Gewicht des Handgepäcks geachtet.

Gerade bei Reisen mit Camping-Unterkünften sollte bereits bei der Buchung geklärt werden, ob und wieviel an Ausrüstung mitgenommen werden kann. Im Allgemeinen dürfte es da aber keine Probleme geben, da solche Tour-Operator ja auch sonst oft naturkundlich interessierte Gäste haben, die einiges an Spektiven und Kameras mit sich führen. Damit es für Sie keine unangenehmen Überraschungen gibt, haben wir eine große Bitte: teilen Sie uns bereits bei Ihrer Buchungsanfrage mit, ob Sie eine umfangreichere astronomische Ausrüstung mitnehmen möchten und welches Gewicht (in kg) diese ungefähr haben wird.

Denken Sie beim Beobachten der SoFi bitte an Ihre Augen:
- Schauen sie niemals ohne geigneten Augenschutz (zertifizierte Spezial-Schutzbrille) in die Sonne - schwere Augenschäden bis hin zur Erblindung können die Folge sein!
- Verwenden Sie für optische Geräte niemals Okularfilter. Sicher sind nur spezielle Objektivfilter zur Sonnenbeobachtung, die Sie im Fachhandel erhalten!
- Lassen Sie niemals optische Geräte ohne Aufsicht herumstehen - Kinder (und auch viele Erwachsene) sind neugierig und unvorsichtig. Ein Blick durch ein Fernglas oder ein Teleskop ohne geeigneten Filter auf die Sonne führt u.U. in Sekundenbruchteilen zur Zerstörung des Auges!
- Nicht nur Touristen, sondern auch viele Einheimische, darunter zahlreiche Kinder, werden die SoFi beobachten. Es ist kaum anzunehmen, daß in Gabun oder Kenia ausreichend "SoFi-Brillen" zur Verfügung stehen. Versuchen Sie deshalb den Leuten zu erklären, wie das Ereignis sicher zu beobachten ist. Vielleicht basteln Sie eine einfache Lochkamera - Kinder werden ihre Freude an dem Bild der Sonnensichel haben!
- Wenn die Sonne total verfinstert ist, d.h. nach dem Diamantring-Effekt, kann die Korona völlig gefahrlos mit bloßem Auge beobachtet werden, solange bis der Diamantring erneut erscheint.

Folgen Sie in diesem Zusammenhang bitte folgenden Links:
- Wie gefährlich ist die Sonnenstrahlung bei Finsternissen? (Volkssternwarte Bonn)
- Observing Eclipses Safely - Pflichtlektüre von Fred Espenak
- Eine Gefahr für die Augen - ein Dossier aus der NZZ
- Eine ausführliche augenärztliche Darstellung

Kein Risiko bei der Beobachtung geht man mit der Projektionsmethode ein (Beschreibung bei astronomie.de).

UNSERE REISEANGEBOTE

STAND 3. Oktober 2013

BEI ALLEN TOUREN IM LEISTUNGSUMFANG ENTHALTEN:
- NEWSLETTER UND PDF-MAGAZIN ZUR SOFI
- SONNENFINSTERNIS-INFOS in digitaler Form
- SONNENFINSTERNIS-BROSCHÜRE
- SONNENFINSTERNIS-BRILLE

REISE-NR. TERMIN REISEZIEL PREIS (im DZ) ANMERKUNGEN

01-2013 31.10.13 - 10.11.13 UGANDA AUSGEBUCHT Faszinierende Tierwelt Afrikas
Astronomische Fachbetreuung
02-2013 01.11.13 - 05.11.13 UGANDA AUSGEBUCHT Kurztrip zur SoFi
03-2013 31.10.13 - 06.11.13 UGANDA AUSGEBUCHT SoFi und Nationalpark
04-2013 21.10.13 - 04.11.13 KANAREN
AUSGEBUCHT Sternwarten der Kanaren
Astronomische Fachbetreuung
Partielle Sonnenfinsternis

Alle Daten in der Tabelle gemäß Auskunft des jeweiligen Tour-Anbieters. Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr!
Die Reisebüro in der Südstadt GmbH tritt für alle von dieser Seite aus buchbaren Reiseleistungen lediglich als Reisevermittler auf und kann folglich nicht als Reiseveranstalter haftbar gemacht werden. Informieren Sie sich daher bitte vor jeder Buchung über Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Leistungsträgers! Unsere vollständigen Buchungs-Bedingungen als Reisemittler finden Sie HIER (PDF-Datei, 64 kb).
FreeCounter by  http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER
seit 03.04.2005