Ringförmige Sonnenfinsternis 2019 - Oman - Reise zur Sofi - Eclipse 2019 - SoFi-Reise - Sonnenfinsternis - SoFi 2019 - Sonnenring
SONNENRING IM WEIHRAUCHLAND

Weihnachten im Oman (Tour-Kennung: 01-2019a)

Masirah Island, Bildautor Marlon Cureg, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en. Bild leicht verändert. Sonnenfinsternis 2019 Masirah Island, Bildautor Marlon Cureg, lizenziert unter https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en. Bild leicht verändert.

Impressum     Email-Kontakt     Datenschutz
© Eclipse-Reisen.de 2019, all rights reserved

EINFÜHRUNG

Ein geheimnisvolles Land von märchenhafter Schönheit – das Sultanat Oman ist ein außergewöhnliches Reiseziel voller Farben, Düfte und endloser Horizonte. Die Vielfalt an Naturschönheiten, Sandwüsten, idyllischen Oasen,  Festungen aus längst vergangenen Jahrhunderten oder langen Sandstränden vor tiefblauem Meer faszinieren. Die Kultur des Omans ist einzigartig in der arabischen Welt und geprägt durch eine 5.000 Jahre alte Geschichte als Seehandelsnation. Sindbad der Seefahrer soll hier zu Hause gewesen sein und heute noch sieht man vor der Küste die traditionellen Dhaus – beeindruckende Holzschiffe, mit denen arabische Kaufleute einst bis nach Sansibar und Indien fuhren. Ein wertvolles Erbe des Sultanats sind außerdem die Weihrauchbäume, von denen seit der Antike das kostbare Duftharz geerntet und in die ganze Welt verkauft wird. Hier liegt der Beginn der Weihrauchstraße, einer der ältesten Handelsstraßen der Welt. Öffnen Sie Ihre Sinne für eine wahrhaft orientalische Erfahrung in einem ebenso modernen wie traditionellen Land, wo der Besucher wirklich noch Gast ist und mit offenen Armen empfangen wird.

Nach einer Übersicht von Jay Anderson bietet der Oman Bewölkungswahrscheinlichkeit von unter 20% mit Abstand die besten Aussichten auf eine erfolgreiche Finsternis-Beobachtung. Konsequenterweise haben wir daher dieses Land, welches zudem durch seine Kultur und Natur sowie seine Sicherheit für Reisende besticht, als Ziel gewählt.
Anders als bei einer Totalen Sonnenfinsternis ist bei einer Ringförmigen SoFi die Beobachtung auch durch eine dünne Wolkendecke problemlos möglich (oder sogar einfacher), was die ohnehin hervorragenden Erfolgschancen weiter erhöht.

Das Angebot in Kurzform
  • Ringförmige Sonnenfinsternis
  • Muscat und Nizwa
  • Obstgärten und Terrassenfeldern im Jebel Akhdar
  • Übernachtung im Wüstencamp
  • Insel Masirah mit Meeresschildkröten
  • Besuch einer traditionellen Dhau Werft
  • Wadi sund Soukhs
  • Astronomische Fachbetreuung durch Daniel Fischer
Dieses einmalige Reise-Erlebnis wird organisiert von

Astronomische Reisen Logo Karawane-Reisen

Ihr Fachbetreuer
DANIEL FISCHER ist Astronomiejournalist und Amateurastronom mit dem besonderen Schwerpunkt Sonnenfinsternisse. 1983 hat er in Indonesien seine erste Totale SoFi erlebt. Seitdem ist er weitere 20-mal zu totalen, aber auch zu 10 Ringförmigen Finsternissen auf fünf Kontinenten gereist. Er gehört damit zu den erfahrensten "Sonnenfinsternisjägern" in Deutschland. In den vergangenen Jahren hat er als Experte für Eclipse-Reisen.de Reisegruppen zu den Totalen Sonnenfinsternissen in China, Patagonien, Australien, Uganda, Indonesien, USA und über dem Nordatlantik begleitet.
Daniel Fischer hat an der Entwicklung fotografischer und filmischer Techniken gearbeitet, um mit einfachen Mitteln das Schauspiele einer Sonnenfinsternis festzuhalten. Mehrfach, so am 15.01.2010 in Indien, hat er bei Ringförmigen Sonnenfinsternissen erfolgreich die Chromosphäre und Korona sowie das Perlschnurphänomen fotografiert. Er freut sich bereits darauf, Sie bei der Beobachtung dieser bislang wenig bekannten, faszinierenden Aspekte einer Ringförmigen Sonnenfinsternis zu unterstützen.

Ringförmige Sonnenfinsternis am 26.02.2017, aufgenommen von Daniel Fischer, all rights reserved
Ringförmige Sonnenfinsternis am 26.02.2017, aufgenommen von Daniel Fischer. Hinter dem Mondrand zwischen den bewusst überbelichteten Hörnerspitzen der Sonnensichel strahlt die innere Korona; links ist auch eine größere Protuberanz zu sehen.

Informationen zur Ringförmigen Sonnenfinsternis am 26.12.2019 finden Sie auf Sonnenfinsternis.org

REISEVERLAUF

Sa, 21.12.2019: Frankfurt - Muscat
Ihre Reise in den märchenhaften Orient beginnt am Flughafen Frankfurt. Am Vormittag Abflug mit Oman Air nach Muscat (10:05 – 19:50 Uhr). Am Abend Landung in Muscat. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Transfer zum Hotel. Übernachtung: Ramada Qurum Beach Hotel****
So, 22.12.2019: Muscat – Nizwa (F/A)
Muscat überrascht den Besucher mit einem Kaleidoskop beeindruckender moderner arabischer Architektur. Zwischen schroffen dunklen Felsen stehen blütenweiße Siedlungen, prächtige Moscheen und Paläste. Immer wieder öffnet sich der Blick auf das blau leuchtende Meer und weite Sandstrände. Muscat erstreckt sich entlang der Küste, die verschiedenen Stadtteile sind teilweise durch Berge voneinander getrennt, die hier beinahe bis ans Meer reichen. Das modern ausgebaute Straßennetz ist eine Errungenschaft der letzten Jahrzehnte, der "omanischen Renaissance", seit Sultan Qaboos das Land behutsam in die Moderne führt. Am Morgen besuchen Sie die prunkvolle Sultan Qaboos Moschee, eine der größten Moscheen der Welt. Weiter geht es durch das Botschaftsviertel und an der Oper vorbei in Richtung Altstadt und Hafen. Entlang der Corniche geht es zum Mattrah Souk, einem der ältesten Märkte Arabiens. Der Al Alam Palast des Sultans ist ein einzigartiges Beispiel königlicher Architektur der 1970er Jahre.
Danach fahren Sie weiter in die Berge nach Nizwa, der kulturellen Hauptstadt des Omans. Am Fuße des Jebel Akhdar gelegen, gehört Nizwa zu den schönsten Orten des Omans, umgeben von Bergen und grünen Oasen. Nizwa war bis 1783 die Hauptstadt Omans, ist bis heute der Hauptsitz des Imams und gilt mithin als geistliches Zentrum des Landes. Bevor Sie Ihr Hotel beziehen, unternehmen Sie einen kleinen Abstecher in die Oase von Tanuf. Direkt nebenan liegt das gleichnamige Dorf, das im Bürgerkrieg teilweise zerstört und bis heute noch nicht wieder restauriert wurde. Sie haben Zeit, durch die Ruinen zu spazieren. Abendessen im Hotel. 2 Übernachtungen: Falaj Daris***
Sultan Qaboos Moschee
Foto: Karawane Reisen
Mo, 23.12.2019: Ausflug Jebel Akhdar (F/A)
Am Morgen fahren Sie nach Al Hamra, einem Dorf, das von der Regierung restauriert wurde und einen guten Eindruck vermittelt, wie die Bevölkerung in früheren Zeiten lebte. In Bait al Safah sehen Sie den Alltag einer omanischen Familie und lernen Interessantes über Lebensweisen, Bräuche und Traditionen. Nicht weit von Al Hamra liegt das Dorf Misfat Al Abriyeen. Bei einem Spaziergang durch das schöne Dorf können Sie schöne Bilder machen.
Der nächste Programmpunkt ist Schloss Jabrin, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde und als das Schönste im Oman gilt.
Nach diesen Ausflügen in Omans Vergangenheit gegeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch das Jebel Akhdar Gebirge. Der Name bedeutet grünes Gebirge und rührt daher, dass die Region zu den fruchtbarsten Gebieten des Landes gehört. In den Obstgärten und den ausgedehnten Terrassenfeldern gedeihen Granatäpfel, Aprikosen, Pfirsiche, Mandeln, Walnüsse, Weintrauben und jene Rosen, aus denen das berühmte Jebel Akhdar Rosenwasser destilliert wird. Das auf 2000 Metern Höhe gelegene Saig Plateau bietet einen wunderschönen Blick hinunter auf die Ebene. Weiter geht es zum Diana Point, benannt nach der verstorbenen Prinzessin von Wales, die dort 1990 mit ihrem Hubschrauber landete um die Landschaft zu bewundern.
Der nächste Halt führt Sie in das verlassene Bergdorf Wadi Bani Habib. Es ist vollständig aus Lehm gebaut und zählte einst etwa 700 Einwohner. Das Gelände ist zu steil für den Straßenbau und in den 1980er Jahren entschlossen sich die ehemaligen Einwohner, Wadi Bani Habib zu verlassen und auf der anderen Seite des Berges eine neue Siedlung zu errichten. Die Lehmhütten schmiegen sich wie verwitterte Spielzeughäuschen an die steile Flanke des Berges.
Di, 24.12.2019: Nizwa – Wahiba (F/A)
Am Morgen erkunden Sie den modernen Souk, der berühmt ist für seinen Silberschmuck und als bester des Landes gilt. Die Silberschmiede fertigen dort wie eh und je die typischen Krummdolche, Khandjar genannt, aber auch Schmuckstücke wie Ringe, Armreifen und Amulette. Außerdem ist der Souk für seine Töpfereien bekannt. Ihr Rundgang durch den Souk wird Sie automatisch zum Eingang des Forts führen. Der Bau des 30 Meter hohen und 37 breiten Turms dauerte 12 Jahre. Wenn Sie den Turm erklimmen, haben Sie eine faszinierende Vogelperspektive über die Stadt und das umliegende Gelände.
Danach fahren Sie in die Sandwüste Wahiba Sands. Unterwegs besuchen Sie Birkat Al Mauz, ein verlassenes Lehmdorf am Fuße des Jebel Akhdar. Bei einem Spaziergang zu dem alten Dorf passieren Sie Dattelpalmen und Wasserkanäle. Die Al-Falajsysteme dieser Gegend gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Anschließend besichtigen Sie das Wadi Bani Khalid, eine immergrüne Oase, deren mit saphirfarbenem Wasser gefüllte Becken zu einer Abkühlung einladen. Die Pflanzen leuchten smaragdgrün und in den natürlichen Höhlen und Wasserbecken kann man auch schwimmen. Anschließend steigen Sie um in Geländewagen, die Sie direkt in die Wüste und zu Dünen bringen, deren Formen sich je nach Stärke und Richtung des Windes verändern. Aber nicht nur die Formen, sondern auch die Farben wechseln stündlich. Von Weiß am Morgen, zu Ocker und beinahe Rot am Nachmittag bietet sich ein breites Farbspektrum. Nach der Ankunft im Camp klettern oder fahren Sie auf eine der Dünen, um das Farbspiel des Sonnenunterganges zu bestaunen. Das Zeltcamp im omanischen Beduinenstil bietet Ihnen arabisches Flair. Die Zimmer sind einfach und authentisch und ausgestattet mit festen Betten und gemauerten Bädern. Das Restaurant befindet sich in einem großen Zelt. Das Abendessen nehmen Sie als Barbecue ein. Abendessen und Übernachtung: Sama Al Wasil Camp.
Dromedar
Foto: Karawane Reisen
Mi, 25.12.2019: Wahiba – Masirah (F/A)
Heute geht es für Sie auf die Insel – nach Masirah Island. Nachdem Sie die Wüste verlassen haben, erreichen Sie das kleine Dorf Shannah und somit auch den Hafen, von dem die Fähre nach Masirah ablegt. Auf Masirah können Sie Wandern, Schwimmen, Tauchen, Kitesurfen und vieles mehr. An den Stränden der Insel findet man die größte Population an Habichtschildkröten. Die Schildkröten kommen jedes Jahr um ihre Eier in den Sand zu legen. 2 Übernachtungen: **** .
Hinweis: Das Sichten von Schildkröten kann nicht garantiert werden, die Tiere dürfen nachts nicht fotografiert werden.
Do, 26.12.2019: Ringförmige Sonnenfinsternis
Am zeitigen Morgen Ringförmige Sonnenfinsternis. Falls das Wetter wider Erwarten am Standort unseres Hotel nicht mitspielt, steht uns ein Bus zur Verfügung, um einen anderen Beobachtungsort entlang der Ringstraße um die Insel Masirah zu suchen.
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Die nachstehenden Finsternisdaten (Ortszeit) können je nach genauem Standort um einige Sekunden abweichen:
Standort: 20°35'53''S/58°54'10''E (Masirah Island Resort)
Dauer der Finsternis: 2m46s (2m38s mit Mondrand-Korrektur); Magnitude: 0.97
1. Kontakt: 06:30:07 Uhr (Sonne 2.5° unter Horizont)
2. Kontakt: 07:37:06 Uhr (Sonnenhöhe 11.4°)
3. Kontakt: 07:39:52 Uhr (Sonnenhöhe 12.0°)
4. Kontakt: 08:58:24 Uhr (Sonnenhöhe 26.8°)
Eine hervorragende Animation des Finsternis-Ablaufs für oben genannten Standort finden Sie auf timeandate.de.
Finsternismaximum am Masirah Island Resort
Finsternismaximum am Masirah Island Resort
Fr, 27.12.2019: Masirah – Wadi Shab Resort (F/A)
Heute Morgen nehmen Sie die Fähre zurück nach Shannah. Dann starten Sie in Richtung Sur, eine Stadt die einst weit über die Küsten des Golfs als wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den internationalen Seehandel. Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie eine traditionelle Dhau Werft, wo auch heute noch die typischen omanischen Holzschiffe ohne Nägel und Leim nach altem Brauch gebaut werden. Die Fatah Al Khair, eine prächtige Dhau aus dem 18. Jahrhundert, ist im Hof des Freiluftmuseums in Sur zu besichtigen. Der Legende nach war auch Sindbad einst mit so einem Schiff auf Abenteuerfahrt. Sie folgen der Panoramastraße, die einst nicht mehr war als ein schmaler Pfad. Die Straße führt von Zeit zu Zeit hinunter bis an die Küste und bietet schöne Ausblicke aufs Meer und die wunderbaren weißen Sandstrände. Übernachtung: Wadi Shab Resort***
Sa, 28.12.2019: Wadi Shab Resort – Muscat (F/A)
Am Morgen unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang im hübschen Wadi Tiwi. Auch hier sind alte Falaj Systeme zu sehen. Danach besuchen Sie das Wadi Shab. Nachdem Sie über einen kleinen See übergesetzt sind, spazieren Sie in das Wadi hinein. Der Weg führt Sie entlang von Felswänden, durch üppige Vegetation und Palmgärten und vorbei an zahlreichen Wasserbecken und kleinen Seen. Das Wadi Shab gilt als eines der schönsten im Oman.
Ihr nächster Stopp ist das Bimmah Senkloch, ein Kalksteinkrater, dessen Entstehung auf den Deckeneinbruch eines unterirdischen Flusses zurückgeht. Das Senkloch wird mit Meerwasser gespeist und lädt zu einem Bad ein. Abschließend besuchen Sie das kleine Fischerdorf Quriyat, bevor es zurück nach Muscat geht. Übernachtung: Ramada Qurum Beach Hotel**** .
Wadi
Foto: Karawane Reisen
So, 29.12.2019: Muscat (F/A)
Am Vormittag unternehmen Sie noch weitere Besichtigungen in Muscat. Sie sehen das Botschafterviertel, die Oper und den Hafen. Entlang der Corniche geht es zum größten Souk des Landes, Muttrah Souk. Die Bausubstanz ist zwar neu, doch kaum ein anderes Ladenviertel verströmt noch immer so viel ursprünglich orientalischen Händlergeist wie dieses. Hier finden sich Gold- und Silberschmuck sowie zahlreiche Holzschnitzereien, Ornamente und Gewürze. Vor allem kann man hier auch gut die verschiedenen Weihrauchqualitäten einkaufen und etwas zu den Unterschieden erfahren. Der Al Alam Palast des Sultans mit seiner goldblauen Fassade ist ein einzigartiges Beispiel königlicher Architektur der 1970er Jahre.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend gemeinsames Abendessen und im Anschluss Transfer zum Flughafen.
Mo, 30.12.2019: Muscat - Frankfurt
Gegen 02.35 Uhr Flug mit Oman Air auf direktem Weg zurück nach Frankfurt. Gegen 07:05 Uhr morgens Landung in Frankfurt und individuelle Heimreise.
Änderungen im Reiseverlauf oder bei den genannten Unterkünften aufgrund von örtlichen Gegebenheiten sowie Preisanpassungen aufgrund von staatlichen Abgabenänderungen, Zuschlägen (z. B. Kerosin) oder Wechselkursschwankungen bleiben vorbehalten. Die Klassifizierung der Hotels entspricht der Landeskategorie..
Ihre voraussichtlichen Flugzeiten mit Oman Air (Änderungen vorbehalten)
21.12.2019 Frankfurt – Muscat WY 116 10.05 – 19.50 Uhr (Flugdauer ca. 6:40 Std.)
30.12.2019 Muscat – Frankfurt WY 115 02.35 – 07.05 Uhr (Flugdauer ca. 7:30 Std.)

PREISE & LEISTUNGEN

Reisetermin:
21.12. - 30.12.2019
Reisepreis:
EUR 4.260,- p.P. im DZ
EUR 4.860,- p.P. im EZ
Anzahlung: 20% des Reisepreises mit Erhalt der Reisebestätigug
Restzahlung: Zahlungseingang bis spätestens 23.11.2019
Die Buchung eines halben DZ ist möglich, sofern sich ein Zimmerpartner gleichen Geschlechts findet.
Reiseleistungen:
  • Linienflüge mit Oman Air in der Economy-Class: Frankfurt – Muscat / Muscat – Frankfurt
  • 30 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken (Stand April 2019)
  • Lokale, deutschsprechende Reiseleitung ab / bis Muscat
  • Alle Rundfahrten und Ausflüge lt. Reiseverlauf in einem klimatisierten Reisebus
  • Fahrt in Geländewagen auf den Jebel Akhdar
  • 2 x Übernachtung im Ramada Muscat**** in Muscat
  • 2 x Übernachtung im Falaj Daris Nizwa***
  • 1 x Übernachtung im Sama Al Wasil Camp
  • 2 x Übernachtung im Masirah Island Resort**** in Nizwa
  • 1 x Übernachtung im Wadi Shab Resort*** in Wadi Shab
  • 2 x Meeting Room ohne Technik (abends)
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F = Frühstück / A = Abendessen)
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Fahrt im Geländewagen durch die Wüste
  • Astronomische Fachbetreuung durch Daniel Fischer ab/bis Frankfurt
  • Sonnenfinsternis-Brille
  • Infomaterial zur Sonnenfinsternis
  • 1 SoFi T-Shirt pro Person
Nicht enthalten:
  • Visagebühr
  • Nicht genannte oder fakultative Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten und Eintrittsgebühren
  • Trinkgelder (ca. 54 USD pro Teilnehmer für den Reiseleiter und ca. USD 20 USD für den Fahrer)
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Reiseversicherungen
  • Aufpreis für Business Class bei den Flügen (EUR 1.860,- p.P.)
Menschen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Teilnehmerzahl: Min. 12 Personen
Bei Nichterreichen der Minimum-Teilnehmerzahl kann die Reise spätestens 30 Tage vor Beginn abgesagt werden.

BUCHUNGSUNTERLAGEN ANFORDERN

Im Oman
Foto: Karawane Reisen

WEITERE INFORMATIONEN

Reisepapiere:
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Oman ein Visum. Dieses muss seit der Eröffnung des neuen Flughafens am 21. März 2018 grundsätzlich als e-Visum bei der Royal Oman Police beantragt werden. (https://evisa.rop.gov.om). Ein Visum für eine einfache Einreise kostet aktuell OMR 20,00 pro Person (ca. EUR 43,00 / Stand Februar 2019).
Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate nach Einreise gültig sein und über eine freie Seite verfügen. Das Visum gilt für eine Aufenthaltsdauer von maximal 30 Tagen.
Besondere Zollvorschriften:
Sämtliche mitgeführten Gepäckstücke werden bei Ankunft durchleuchtet und können auch gründlich durchsucht werden. Zollfrei dürfen nur Gegenstände des persönlichen Bedarfs eingeführt werden.
Bei der Einfuhr von Schmerzmitteln sowie halluzinogenen Medikamenten, Antidepressiva und anderen Psychopharmaka muss ein mehrsprachiges ärztliches Attest des behandelnden Arztes unbedingt mitgeführt werden.
Verboten ist die Einfuhr von frischen Lebensmitteln, vor allem Schweinefleischprodukten, und mehr als zwei Flaschen Alkoholika (max. zwei Liter) sowie von Zeitschriften mit freizügigem Inhalt, von Pornographie und von Waffen. Videokassetten und Filme können vom Zoll eingezogen werden und dürfen erst nach der Sichtung und Unkenntlichmachung anstößiger Stellen durch die Zensurbehörde wieder abgeholt werden.
Besondere strafrechtliche Vorschriften:
Der Besitz und die Einfuhr von sowie der Handel mit (illegalen) Drogen wird strafrechtlich streng geahndet. Auf den Handel mit Drogen steht nach dem omanischen Strafgesetzbuch seit Anfang 1999 die Todesstrafe.
Die Einfuhr von Schmerzmitteln sowie halluzinogenen Medikamenten, Antidepressiva und anderen Psychopharmaka ohne mehrsprachiges ärztliches Attest kann als strafbare Handlung angesehen werden, da eine Reihe dieser Medikamente in Oman als illegale Drogen angesehen werden, deren Besitz und Einfuhr unter Strafe steht.
In der Regel kann man religiöse Stätten von außen fotografieren; dies sollte aber nicht geschehen, während dort gebetet wird oder wenn sich an der Kultstätte Gläubige aufhalten. Generell sollten Personen nicht ungefragt fotografiert werden. Polizei-, Militär- und Grenzstationen sowie Soldaten und Polizisten dürfen nicht fotografiert werden.
Reisesicherheit:
Informationen zur Sicherheitslage in Ihrem Reiseland erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.
Reisegesundheit:
Als Reiseimpfungen für den Oman werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.
Dengue wird in Teilen des Landes einschließlich der Hauptstadt Maskat durch den Stich der tagaktiven Mücke Aedes aegypti übertragen. Schutz gewährt nur eine konsequente Expositionsprophylaxe.
Machen Sie sich bitte unbedingt über vorgeschriebene und sinnvolle Impfungen und Prophylaxemaßnahmen kundig, z.B. bei unseren Partnern von TravelMed. Suchen Sie zudem rechtzeitig, d.h. spätestens 3 Monate vor Reiseantritt, eine tropenmedizinische Beratungsstelle auf.
Versicherungen:
Wir legen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung (RRV) nahe. Diese sollte sofort nach Buchung abgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Auslandskranken- und Krankentransportversicherung, am besten als Komplettversicherung, die z.B. auch Reiseunfall-, Reisegepäck- und Reisehaftpflicht-Versicherung enthält. All diese Versicherungen können im Unterschied zur RRV noch bis unmittelbar vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Gerne übernehmen wir die Buchung Ihrer gewünschten Versicherung für Sie.
Veranstalter und Reisepreis-Sicherungsschein:
Karawane Reisen GmbH & Co. KG
Schorndorfer Str. 149
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141 – 2848 21
Telefax: 07141 – 2848 45
E-Mail: info@karawane.de